Autostadt Stuttgart – Mit Tradition und Vollgas voraus

Als Stuttgarter sind wir stolz auf unsere Autobauer. Hier lebt die Automobilindustrie, vor allem in den Werken von Daimler und Porsche. Hier entstehen die Luxusfahrzeuge. Weltweit fahren Millionen Menschen diese Autos aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Das macht uns glücklich. Denn wir lieben Autos. Als Autofahrer ist es öfter mühsam. Die Straßen voller Verkehr und Baustellen an den Hauptpunkten in der Innenstadt. Aber es kann ja auch gemütlich sein in unserem zweiten Zuhause.

Stuttgart als Vorreiter

Dank Gottfried Daimler und Carl Benz, die in Stuttgart das Automobil erfanden, ist unsere Stadt weltbekannt. Wir haben uns den Namen als Autostadt wahrlich verdient.

Die Anfänge der Daimler AG

Es geht zurück in das Jahr 1886: Carl Benz und Gottlieb Daimler entwickeln unabhängig voneinander das Automobil. Nach ersten Anfängen in Konkurrenz wird das Know-how gebündelt und man tritt gemeinsam auf den Markt.

Im Jahr 1924 kommt es zum vertraglichen Zusammenschluss und es folgt 1926 die Daimler-Benz AG. Dieser Zeitpunkt markiert die Geburtsstunde der Marke Mercedes-Benz.

Mehr Infos zur Geschichte der Daimler AG.

Die Anfänge der Firma Porsche

Die Anfänge von Porsche liegen etwa im Jahr 1893, in dem Ferdinand Porsche bei den Vereinigten Elektrizitätswerken von Bela Egger & Co in Wien sein Interesse für Automobile intensiviert. Er entwickelt den Radnabenmotor, der im Pariser Salon 1900 präsentiert wird.

Am 8. Juni 1948 entsteht die Marke Porsche mit seiner ersten Zulassung. Der Porsche Typ 356. Es markiert die Geburtsstunde von Porsche. Auch die Zeit des sportlichen Fahrens.

Mehr Infos zur Geschichte von Porsche.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreib uns.